KRIP HOP NATION

Krip-Hop Nation ist ein weltweiter Zusammenschluss von Künstlern mit Benachteiligung. 2007 von Leroy Moore aus Berkeley, Kalifornien gegründet, setzt sich das Movement weltweit für die Gleichberechtigung von Menschen mit Benachteiligung ein. Hierzu wird musiziert, gibt es Workshops, wird getourt und vieles mehr. Nicht nur der Allgemeinheit will man hiermit zeigen, dass auch Menschen mit Defiziten ihr Recht auf Gleichberechtigung haben, sondern auch den „kranken“ selbst. Dass man sich nicht verstecken muss, sondern auch als Mensch mit Behinderung ein wertvoller Teil der Gesellschaft sein kann und muss. Auch als Mensch mit Benachteiligung, soll man seine Talente entdecken, sie fördern und ausleben... hierbei liegt eine starke Betonung auf Leben! Binki Woi aus Augsburg, gründete 2010 den offiziellen deutschen Ableger, welcher auch hierzulande immer mehr Aufmerksamkeit findet. Psycomatic ist seit 2013 ein festes Mitglied der KHN und war auch Teil der großen UK Tour 2014, im Zeichen des Dada Festes, wo man in Städten wie London, Manchester oder Liverpool spielte.

Für weitere Informationen über die jeweiligen Alben, einfach auf das gewünschte Cover klicken.