BIOGRAPHIE & STECKBRIEF

NAME:
Sascha Hummel

KÜNSTLERNAMEN / PSEUDONYME (Auswahl der Wichtigsten):
Psycomatic
Rapkalibur
Wurzlzapp bei den Schwarzwald Huzzlahzz
Porno P
Jazon Hanibalekta Myerz

AKTUELLE BANDPROJEKTE:
D.N.A. / Depressiv N Aggressiv (mit Poltageist)
K.O.K.A. / King Ov Kingz Armee
Krip Hop Nation
Schwarzwald Huzzlahzz (mit Poltageist als Erdöpfelmäng)
TodezEngel (mit AntiGott)
Veteranoz (mit Mr. 40Fo Phantom & Mr. Tomkat)
W8 Watch Uz (mit Poltageist als Andy Pimpkin)

S.P.C. / South Park Coalition

EHEMALIGE BANDPROJEKTE:
Kokarajaz (bis 2018) jetzt im W8 Watch Uz Kosmos integriert
4Tunez (bis etwa 2017)
O.G. Allstars & Friends (bis etwa 2016)
S.N.U.F.F. (bis etwa 2012) jetzt im W8 Watch Uz Kosmos intergriert
Beef Boyz (bis 2010)
Warkillahz (bis etwa 2002)
Soopa Em C´z (bis etwa 2002)
Cycopazik Genjaz (bis etwa 2002)
D.$.G. / Da Sickz Godz (bis 1999)
H.L.P. / Higher Level Productions (bis 1996)
U.B.ez / Undaground Bastardzz (bis 1995)
D.V.S. / Da Vandalizm Squad (bis 1993)
Da Untold Truth (bis 1993)
O.G. Pozze (bis 1993)
Phunky Gangstaz (bis 1992)

GEBURTSTAG:
15.10.1977

GEBURTSORT:
Offenburg

BERUFUNG:
CEO / Founder von saschahummel.art & den K.O.K.A. Brand
Künstler, Songwriter, Producer, Rapper, Graphic Designer
Poet, Philosoph, Dichter, (Frei)Denker uvm.

KONTAKT:
info@saschahummel.art

BIOGRAPHIE:

  • Seit früher Kindheit begeistert von Musik, Kunst und Geschichte.
  • 1990 erste Kontakte mit Hip Hop. Seither ein fester und engagierter Teil der Kultur und Bewegung.
  • 1992 erste Gehversuche mit eigenen Texten.
  • 1993 dann Beginn einer jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit Vichy Ratey (2x MTV European Music Award Gewinner, welcher später unter anderem Mike Singer etc. entdeckte und formte).
  • Auf mehr als 200 Veröffentlichungen weltweit mitgewirkt.
  • Gründer und CEO von King Ov Kingz Rekorz / Koka Muzik und dem Koka Brand 1994.
  • Bis heute knapp 30 eigene Releases durch sein Label King Ov Kingz Rekorz / Koka Muzik.
  • Inhaber und Gründer vom Modelabel Koka Wear.
  • Mitgründer, Ideen-  und Namensgeber, sowie Logogestaltung uvm. des Hip Hop Vertriebs „Distributionz“, heute „Distri“ (Bushido, Frauenarzt, Blokkmonsta, Herzog, 187 Strassenbande, King Orgasmus One, Basstard, Mc Bogy, Schwartz, Friedhof Chiller, Hirntot Records…).
  • Mit seiner Grafikfirma Koka Grafxx mitverantwortlich für die grafische Gestaltung und Umsetzung zahlreicher Untergrund Klassiker von z.B. Bushido, Kaisa, Bass Sultan Hengzt, Bassboxxx Records, King Orgasmus One, Roulette uvm., welche Deutschrap bis heute deutlich prägten.
  • Solokünstler unter den Pseudonymen Psycomatic, Rapkalibur, Wurzlzapp, Porno P, Jazon Hanibalekta Myerz…
  • Mitglied und Kopf in Gruppen wie Schwarzwald Huzzlahzz, TodezEngel, W8 Watch Uz, D.N.A. / Depressiv N Aggressiv, Krip Hop Nation, Veteranoz, Kokarajaz uvm.
  • Offizielles Mitglied der Gruppierung S.P.C. / South Park Coalition aus Houston, gegründet von K-Rino.
  • 2001 Veröffentlichung des ersten komplett deutschsprachigen Rap Songs in den U.S.A., produziert von D-Bo (Wolfpack Entertainment / Ersguterjunge), auf der The Nation Compilation von Night Shield Entertainment, dem Label von Lakota Sioux Indianer Gabriel Night. 
  • Liveerfahrung in über 100 Konzerten in ganz Europa.
  • Schauspielerische Tätigkeiten in diversen Independent Filmen.
  • Akteur und/oder Darsteller in unzähligen Musikvideos.
  • Soundtrack initiiert für den Kinofilm „Ekkelins Knecht“, Alternativtitel „Raubritter“, unter anderem mit Schandmaul, Faun, Van Langen, Sava, Colin Wilkie, Irregang uvm.
  • Beisteuerung von Songs zu Projekten wie z.B. He-Man: Masters Of The Universe, Dr. Van Langen Jagt Graf Dracula…
  • Zusammenarbeit mit vielen Platin- und Goldkünstlern, sowie Szenegrößen wie Twista, B-Legit, Johnny P (R.I.P.), David Banner, South Central Cartel, K-Rino & South Park Coalition, Mr. Serv-On, T-Bo, Money B of Digital Underground, Tim Dog (R.I.P.), Bushido, Kaisa, Ice-T, Kokane, Al Kapone, Oliver Rath (R.I.P.), Black Menace, Dougie D of Guerilla Maab, 5th Ward Juvenilez, Dorasel, Pizzo, Ms. Tee, Mr. Kee, Fingazz, Homebwoi, A.K.-Swift (Magic Affair / Booya Music), 4 Corner Hustluz, Arcturus of Mad Ro, Lo Life of 5th Ward Boyz, Fantan Mojah, Bounty Killer, Thin C of Mo Thugs, 4 Deep, D-Bo (Ersguterjunge / Wolfpack Ent.) uvm.
  • Begründer von ganzen Musikgenres wie Cowntree Rap (Fusion aus Country / Folk / Hip Hop), Urban Folk (Fusion aus Mittelalter / Folk / Celtic / Score / Hip Hop)…
  • Produzentendeal zusammen mit Vichy Ratey bei Beatology Records, USA (Teil der Death Row Records Group).
  • Plattenverträge / Angebote / Vertriebsdeals mit Warner Chappel, Polygram / Polydor, Def-Dick Music, Distributionz / Distri, Omniamedia GmbH, Curzweyhl Records, Watts Music, Rough Trade Distribution, No Limit Records Germany, Foxy Records, Edel Distribution, Select-O-Hits…
  • Produzieren der Musik für einen TV-Werbespott in Dänemark.
  • Produzieren und schreiben der offiziellen B.G. Karlsruhe Stadionhymne.
  • Berichte in vielen namhaften Magazinen wie Sonic Seducer, Karfunkel, Juice, Zillo, Zillo Medieval, Miroque, Gothic, Backspin, Murder Dog…Berichte in zahlreichen regionalen, sowie überregionalen Medien wie Bild Zeitung, Offenburger Tageblatt, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Salmen Magazin, Stadtanzeiger, Chili Magazin Freiburg, Nitebeat Magazin…
  • Zusammenarbeit mit Sponsoren und Werbepartnern wie Badische Staatsbrauerei Rothaus AG, Kronenbrauerei Offenburg, Tri AG Automobile, City Pizza Achern, LebensART Tina von Sengbusch, Milfs Empire, Startup.Connect, Black Forest Accelerator, WRO / Wirtschafts-Region-Offenburg, Spitalkeller Offenburg, Psychiatrie Achern, Pharao Offenburg, Toms Scheune Bikeshop, Pain Department Offenburg, Lowrider Ink Osnabrück, Aventio Sportsclubs, Physiotherapiepraxis Reha-Point, Tattoo Korn, Crowd1…
  • eigene Radio Sendungen wie Koka Radio (Hip Hop / Rap), Rabenton (Mittelalter / Folk) und Kurioz E.T. (Mixed) bei unter anderem Radio Dreyeckland.
  • Pressetätigkeiten bei Radio Rabenton, Radio Dreyeckland, Koka Radio, Rapz.de.
  • eigenes Tonstudio „K.O.K.S. / King Ov Kingz Studioz“ in Offenburg.
  • Teil der großen Krip Hop Nation U.K. Tour im Zeichen des Dada Festes, mit Konzerten in London, Manchester, Liverpool usw.